Vorpommersches Kartoffelmuseum

knolleKaum eine andere Frucht hat im Laufe der Geschichte den Speisezettel der Deutschen so geprägt, wie die Kartoffel. Bereits 1647 startete die braune Knolle ihre Karriere als Feld- und Ackerfrucht in Deutschland.Bis vor wenigen Jahren galt sie als traditionelles und kalorienreiches Nahrungsmittel. Heute weiß man, dass sie ein wahres Nährstoffbündel ist: mit vielen Vitaminen und wenig Kalorien.Derzeit verbraucht jeder Bundesbürger rund 41 kg Kartoffeln im Jahr. Ein Drittel davon, umgerechnet 174 Knollen, allein in den ersten Monaten von Januar bis April. Wie kam die Kartoffel von Südamerika nach Europa? Dieser Frage können Sie im Vorpommerschen Kartoffelmuseum nachgehen. In Zusammenarbeit mit vielen Fachleuten aus der Region des Trebeltals und darüber hinaus wurde viel Material zusammengetragen, gesichtet und verarbeitet. Neben Bildern, Dokumenten und Fachliteratur wird alte Technik dargestellt und gezeigt.

 

kartoffelmuseum bild1kartoffelmuseum bild2kartoffelmuseum bild3kartoffelmuseum bild4m